Logo

DR Fassadenbau GmbH

Degen Rogowski
Fassaden und Faulturmbekleidung

Aktuelle Informationen

Über Bauvorhaben, die DR Fassadenbau GmbH, Herzogenrath, aktuell ausführt, sowie interessante Projekte, die vor kurzem abgeschlossen wurden, können Sie sich hier informieren:



Jüdisches Gemeindezentrum in MainzVorgehängte, hinterlüftete Fassade mit glasierten Keramik-Elementen.

Architekten: Manuel Herz Architekten, Köln/Basel
Bauherr: Jüdische Gemeinde Mainz
Bekleidungswerkstoff: Glasierte, strangextrudierte Keramikelemente, verdeckt befestigt
Unterkonstruktion: Aluminium
Dämmstoff: 140 mm Mineralfaser-Dämmplatten
Verarbeiter: DR Fassadenbau GmbH, Herzogenrath
U-Wert Außenwand: 0,233 W/m2K
Heizwärmebedarf: 95,27 kWh/m2a
Fertigstellung: 2010

Den vollständigen Objektbericht finden Sie
HIER.

Der Text entstammt der Dokumentation "Ausgezeichnete Architektur" Deutscher Fassadenpreis 2011 für vorgehängte hinterlüftete Fassaden des Fachverbands Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. (VHF).
Die vollständige Dokumentation steht HIER zum Download bereit.


Klärwerk in Mannheim - FaultürmeRückbau der Gerüste

Bauherr: Stadtentwässerung Mannheim

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Kläranlage in Bottrop - Zentrale SchlammverbrennungAnsicht während der Bauarbeiten

Generalunternehmer: Middendorf Bau GmbH, Dinklage

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Klärwerk in Dresden-Kaditz - FaultürmeAnsicht während der Bauarbeiten

Generalunternehmer: Max Bögl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Kläranlage in GeorgensgmündBestand während der Bauarbeiten

Bauherr: Gemeinde Georgensgmünd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

Bürohaus in DüsseldorfKeramikfassade

Architekt: Nobuhiro Sonoda, Karlsruhe
Bekleidungswerkstoff:
Keramik

 

 

 

 

 


 




Bundesagentur für Arbeit in DürenAusführungsdetail Fenstersturz

Bekleidungswerkstoff: Keramik











Kläranlage in Dalum - FaulturmFaulturm-Rohbau vor Beginnn der Bekleidung

Planung: Oswald Schulze Umwelttechnik GmbH, Gladbeck
Generalunternehmer: Middendorf Bau GmbH, Dinklage
Bauherr: Trink- und Abwasserverband Bourtanger Moor